View cart

API 525

Der API 525 ist ein sog. "Feedback type" Compressor, wie beispielsweise der 1176 und der 660, etc. Er verfügt über einen Eingangs- (Threshold) und Ausgangsregelung (make-up gain). Die "Ceiling"- Funktion modifiziert die Parameter Threshold und make-up gain, wodurch sich das Kompressionsverhältnis einstellen lässt, ohne dabei den Ausgangspegel zu verändern.

Brand
Versand erfolgt direkt vom Hersteller/Distributor.
Bei dringendem Lieferwunsch kontaktieren Sie uns bitte. Wir teilen Ihnen die Lieferzeit gerne mit.
1.569,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

API 525

Der API 525 ist ein sog. "Feedback type" Compressor, wie beispielsweise der 1176 und der 660, etc. Er verfügt über einen Eingangs- (Threshold) und Ausgangsregelung (make-up gain). Die "Ceiling"- Funktion modifiziert die Parameter Threshold und make-up gain, wodurch sich das Kompressionsverhältnis einstellen lässt, ohne dabei den Ausgangspegel zu verändern.

Die Ansprechzeit beträgt 15µ sec. Mit zwei Tastenschaltern lässt sich der Kompressor (ratio 2:1) oder der Limiter (ratio 20:1) anwählen. Der API 525 verfügt über 4 Release- Zeiten. Zudem bietet der 525 eine De-ess Funktion.

Hersteller-URL http://www.apiaudio.com/
Product Support
Video
  1. Der beste Kompressor für Gesang im preislichen Mittelfeld Review by André
    Preis/Leistung
    Value
    Qualität

    Ein Legende mit spartanische Bedienung...
    Der 525 besitzt in Summe nur 3 Potis... IN/OUT/CEILING und sieben Schalter, mit denen man einen Kompressor oder Limiter Modus (2:1 oder 20:1) einstellen kann.
    Außerdem lassen sich die Release Zeiten in 4 Variationen wählen...
    ...und der 525 kann aus oder „ge-bypasst“ werden.
    Das VU-Meter im Vintage Design zeigt die Pegelreduktion an. Es ist schwer lesbar, aber das ist kein Problem. Im Normalfall stellt man den Kompressor nach Gehör und nicht nach optischen Kriterien ein…
    Der Kassette beiliegend ist eine Kurzbeschreibung der Funktionalitäten. Kein Manual, aber das Blatt gibt eine Übersicht welche Einstellmöglichkeiten es so gibt.
    Und dann ist da noch der De-Esser Schalter, der bei meinen Tests immer betätigt war. Ohne ihn sind alle S-Laute überbetont.
    Wie alle feed-back-Kompressoren ist der Input Regler auch gleichzeitig der Schwellwert für die Kompressionsdetektion. Im Vergleich zum 527 fällt zum klanglichen Unterschied auf, dass der 525 ein wenig mehr rauscht und einem geringeren Ausgangspegel daher kommt. Es ist zu bemerken, dass der 525 auch starke Pegelsprüngen gut Handhaben kann. Es kommt dann einfach zu einer höheren Verdichtung. Von Verzerrung ist nichts zu bemerken und wenn dann sind diese harmonisch und dicken den Sound an.
    Mit der Ceiling Regelung verändert sich nicht nur die Kompression, sonder auch den Sound. Mehr Ceiling, ergibt mehr Transparenz im Sound und… Der Sound öffnet sich...
    Was den 525 auszeichnet, ist der volle Sound, der durch Harmonische erzeugt wird. Der Sound ist weich und schmeichelt dem Ohr. Das sind Eigenschaften, die nach der Aufnahme nur mit großem Aufwand erzeugt werden können.
    Der Sound des 525 ist eine Mischung aus API mit „Neve Beigabe“. Wer nach dem Eckfrequenzen herausdrehen des eingehende Signals immer noch Volumen und smoothen Sound möchte, sollte zum API 525 greifen! (Veröffentlicht am 28.02.10)


Schreiben Sie Ihren eigenen Review

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich


Hier können Sie sich unverbindlich Finanzierungsvorschläge für Ihre Auswahl anzeigen lassen und Kontakt mit unserem Partner speziell für Pro-Audio-Finanzierung aufnehmen.

Laufzeit

Restwert